Sat. Apr 20th, 2024

Einführung:

Um Ihnen also dabei zu helfen, die E-Bike-Wahrheit von der E-Bike-Fiktion zu trennen, dachten wir, es wäre wirklich schlau, den begleitenden Helfer zusammenzustellen. Im Folgenden untersuchen wir 7 Tipps und Täuschungen für Elektrofahrräder, die Ihnen dabei helfen, die Reichweite Ihres Elektrofahrrads zu verbessern, langsamer zu fahren und sich um ihn zu kümmern sowie Ihr allgemeines Fahrerlebnis.

Tipps und Tricks:

  • Laden und Wiederaufladen:

Der Akku ist ohne Zweifel das grundlegendste Teil, das ein E-Bike von einem herkömmlichen Fahrrad unterscheidet. Es ist auch eines der teuersten Teile, die ersetzt werden müssen, wenn etwas schlecht ausgeht. Auf diese Weise ist es wichtig zu wissen, wie Sie Ihren Akku für eine ideale Ausführung angemessen aufladen, wieder mit Energie versorgen und mit ihm Schritt halten.

  • Ist es schlecht, diese Fahrräder über Nacht angeschlossen zu lassen:

Sehr viele Leute werden Sie wissen lassen, dass Lithium-Partikel-Batterien kein “Gedächtnis” haben, was bedeutet, dass sie jederzeit angeschlossen und aufgeladen werden können, ohne die Batterie zu beschädigen.

Während dies zum größten Teil offensichtlich sein mag, ist es am besten, sich für Alarm zu entscheiden und alles zu unterlassen, was Ihren Akku beschädigen könnte.

  • Wie wirkt sich die Temperatur aus:

Schließlich müssen Sie auch versuchen, den Akku Ihres E-Bikes nicht übermäßigen Temperaturen auszusetzen. Sowohl sehr heiße als auch kalte Temperaturen können Ihren Akku auf verschiedene Weise beeinflussen.

Unerhörte Intensität und heiße Temperaturen können dazu führen, dass sich der Akku mehr als nötig aufheizt, was zu einem Verbrauch oder Schaden an Ihrem Elektrofahrrad führen kann.

  • Überprüfen Sie den Reifendruck vor der Fahrt:

Wenn Sie irgendwann auf dem schrecklichen Finish eines platten Reifens gelandet sind, wissen Sie, wie entmutigend und enttäuscht es sein kann, verlassen unterwegs zu sein, ohne eine Möglichkeit zu haben, einen anderen Zylinder zu bekommen dein Reifen.

Abgesehen davon, dass es sich um eine geschützte Aufgabe handelt, stellen Sie jedoch sicher, dass Ihre Reifenbelastung ebenfalls dazu beitragen kann, die Reichweite Ihres E-Bikes zu erhöhen.

  • Wie viel Druck wird benötigt:

Wenn Sie in einem Großstadtklima ein batteriebetriebenes Fahrrad fahren, müssen Sie Ihre Reifen normalerweise auf etwa 80 bis 130 psi ausdehnen. In jedem Fall werden Reifen für E-Bikes, die explizit für das Fahren in den Bergen entwickelt wurden, normalerweise auf niedrigere PSI-Werte geschätzt.

  • Weicher vs. härter? Welches ist besser:

Sanftere Reifen bieten im Allgemeinen etwas mehr Stand und Halt, was Ihnen eine bessere Zuverlässigkeit gibt, da der erweiterte Oberflächenbereich des Reifens mit dem Boden in Kontakt kommt.

Andererseits fühlen Sie sich bei härteren Reifen beim Fahren etwas weniger sicher, nur weil die Oberfläche des Reifens weniger Kontakt mit dem Asphalt hat. Trotzdem haben Sie eine viel bessere Kontrolle und Mobilität, wenn Sie mit höheren Geschwindigkeiten fahren.

  • Treten beim Bergauffahren:

Angenommen, Sie befinden sich in der Anfangsphase der Suche nach einem E-Bike, sollten Sie wissen, dass einige E-Bikes mit Tretunterstützungs-Highlights geplant sind, die Ihnen den idealen Schub bieten, den Sie zum Bergauffahren und Beschleunigen benötigen extremere Noten.

Auch wenn Sie für diese lästigen Arbeitsfahrten große Entfernungen zurücklegen, ist der zusätzliche Schub von Ihrem Elektrofahrrad und seinem Motor genau das, was Sie wollen.

  • E-Bike Tretassistent:

Auch wenn die Tretunterstützung nur bei bestimmten E-Bike-Modellen verfügbar ist, sollten diejenigen mit dieser Komponente den Unterschied zwischen einem E-Bike mit Pedalunterstützung und einem E-Bike mit Choke-Antrieb verstehen.

Während Sie einige Elektrofahrradmodelle fahren können, ohne überhaupt zu beschleunigen, ist die Tretunterstützung eine großartige Komponente für diejenigen, die die Belastung durch das Beschleunigen ihres Fahrrads spüren möchten, aber von Zeit zu Zeit zusätzliche Unterstützung benötigen.

  • Senken Sie Ihren Schwerpunkt:

Wenn Sie mit einem E-Bike in der Stadt unterwegs sind, kann es in manchen Fällen amüsant sein, aufzustehen und die Brise gegen Ihr Gesicht zu spüren, während Sie sich von einer Seite zur anderen lehnen und diese Vielzahl von Dingen in sich aufnehmen Empfindungen der Gelegenheit und der vollständigen Kontrolle, die das Fahren mit einem E-Bike begleiten.

  • Treten Sie bei Kurvenfahrten und Kurvenfahrten nicht in die Pedale:

Es steht außer Frage, dass das Fahren mit E-Bikes unglaublich amüsant ist, zumal sie es den Fahrern ermöglichen können, Geschwindigkeiten zu erreichen, die sie alleine nicht fahren könnten.

Komme was wolle, egal ob du zum ersten Mal fährst oder ein gefestigter Veteran des Elektrofahrradfahrens bist, die Unfähigkeit, die Gesundheitsrichtlinien und -vorschriften einzuhalten, kann zu schweren Unfällen, Verletzungen und möglicherweise tödlichen Pannen führen.

Fazit:

Dieser Artikel sammelt Informationen über eskute elektrofahrrad und erklärt die Tipps und Tricks für den effizienten und effektiven Einsatz von eskute Elektrofahrrädern im täglichen Leben.